Aelplergesellschaft Ennetbürgen
Reissäckler

 

Die Reisssäckler?

 
 

 

Ein "Reissäcklein" ist eine kleine Tasche, meist aus grünem Baumwoll-oder Wollstoff mit einer Schnur zum Zusammenziehen. Solche Reissäcklein sind ein traditioneller Bestandteil der Nidwaldner Tracht, sowohl für Männer wie für Frauen. Früher war es in grösserer Form als Reise- und Proviantsack getragen worden. Da aber nur die Nidwaldner ihren Reisesack in die Tracht übernahmen, begannen die "Tschifeler" den Nidwaldnern "Reissäckler" zu sagen.

 

 

 

 

Übrigens hat auch ein anderer Bestandteil der Nidwaldner Tracht italienische Wurzeln: das sogenannte "Fazeneetli", das rote Taschentuch, das ledige Männer absichtlich sichtbar im Hosensack tragen. Das Wort stammt aus dem italienischen "fazzoletto" für Taschentuch. Ein weiterer Beleg für die alten Beziehungen Nidwaldens nach Oberitalien. 

 Die ganze Geschichte